ort2_files/pfeilr.gif (175 Byte)     pfeilv.gif (171 Byte)

Yazilikaya, Kammer B,
und die Landschaft

 

 

 

 

 

Die Kammer B wurde erst vor hundert Jahren freigelegt, die Reliefs sind besser erhalten. 

 

 

 

 

 

Die Götterprozession mit geschulterten Sichelschwertern. 

 

 

 

Ein Löwenschwert mit Göttermütze. Wahrscheinlich der Unterweltgott Nerdal.

 

 

 

 

 

Tudhallya IV in der Umarmung des Gottes Sarruma. Die Kammer wurde wohl von Tudhallyas Sohn angelegt. Diese Geste zeigt die menschenähnlichen Züge des hetithischen Götterhimmels.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick über die Landschaft!
(37 MB)

 

 

 

 

 

Zu hethitishen Zeiten vor einigen tausend Jahren war die Landschaft waldreicher und konnte ihre Bevölkerung besser ernähren. (Es wird mancherorts aufgeforstet.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hethiter benutzten die in ihrer Gewalt bedrückende und gestufte Landschaft, um ihre nicht ganz so imposanten Gebäude in Szene zu setzen. Sie bauten nicht so groß wie die Assyrer oder Ägypter, aber für die Erfahrung der damaligen Menschen beeindruckend. 

 

 

 

zurück

Übersicht Türkei

Home

weiter nach Hattusha